Frühlingskonzert mit b major
Youtube Premiere vom 05.04.2021
Französische Kirche Potsdam

auf YouTube ansehen

Hier geht’s zur Crowdfunding-Aktion
Weihnachts-CD 2021.

Crowdfunding-Aktion

Ein Herzliches Willkommen bei b major –
den Gentlemen des A-Cappella aus Berlin!

Liebe Freunde und Fans, vielen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen zu unserer Youtube Premiere des Frühlingskonzertes am 5.April auf unserem youtube – Kanal. Und nun macht alle mit bei unserem Crowdfunding – Weihnachts-CD 2021.

Die vier Herren singen für Sie Songs aus Jazz, Pop und Klassik in eigenen Arrangements. Ob Konzertbühnen, Firmenfeste oder das Programm für die ganze Familie – b major präsentiert Ihnen einfach gute Musik. Hören und schauen Sie selbst!

Termine 2021

05.04.2021
Frühlingskonzert mit b major
Französische Kirche Potsdam

Dieses Konzert auf Youtube ist unser Auftakt für die große Crowdfunding Aktion – Weihnachtsalbum 2021. Wir freuen uns über viele Menschen an den Laptops, Smartphones etc., wenn wir am 05.04.2021 um 17 Uhr hier für Euch aus der Französischen Kirche in Potsdam erklingen. Am Ostersonntag erhaltet Ihr hier den Link zu unserem Konzert.

Audio

Video

DAS QUARTETT

b major – die Gentlemen des A-Cappella, ist ein Männerquartett aus Berlin. Hervorgegangen aus dem Ensemble „Die Bogarts“, treten die vier Sänger seit 2007 erfolgreich mit ihren Konzertprogrammen im gesamten deutschsprachigen Raum auf. Die vier Sänger sind auf internationalen A-Cappella Festivals in Österreich und der Schweiz präsent und regelmäßige Gäste im „Konzerthaus Berlin“. Hier präsentieren sie verschiedene Formate, sei es das klassische Konzertprogramm oder auch Musiktheater-Produktionen für Kinder. In der Erfolgsproduktion „My Fair Lady“ am Hans-Otto-Theater Potsdam ist b major ebenfalls zu hören. Außerdem ist das Ensemble regelmäßig auf den Luxus-Kreuzfahrten von Hapag Lloyd engagiert und bereist die gesamte Welt.

Zahlreiche Konzerte, CD-Produktionen und musikalische Projekte am „Deutschen Theater Berlin“, dem „Berliner Ensemble“ sowie in der „Komischen Oper Berlin“ verbinden die vier Sänger. Diese Erfahrungen sind in die Bühnen- und Konzertprogramme des Ensembles eingeflossen. Und so ist es naheliegend, dass b major zum leidenschaftlichen Grenzgänger zwischen Pop und Klassik avancierte.

In seinen Arrangements verbindet Tom Heiß, der Bass von b major, unterschiedliche Genres und Zeitepochen miteinander. Die deutsche Romantik erklingt im Jazz-Gewand und Volkslieder werden mit Elementen der Popmusik verwoben. So unterschiedlich die Genres auch sein mögen, so sehr werden sie über die eigene Klangkultur des Ensembles miteinander verbunden. Vier Solostimmen einerseits und perfekter Satzgesang andererseits – diese Mischung weiß das Publikum von b major seit vielen Jahren zu schätzen.

Nico Brazda
Tom Heiß
Tobias Zepernick
Martin Fehr

Tom Heiß liefert den Bass-Sound von b major. Mit seiner mal warmen, mal rhythmisch groovenden Stimme bildet er das Fundament, auf dem sich die drei anderen Stimmen entfalten.

An der Humboldt-Universität Berlin studierte er Musikwissenschaft und Amerikanistik. Als Sänger ist er ein leidenschaftlicher Grenzgänger zwischen Klassik und Pop. Er singt mit klassisch geschultem Bass die großen Werke von Bach über Mozart bis hin zur Romantik, ist Mitglied verschiedener professioneller Chöre und hat bereits auf zahlreichen CD-Einspielungen mitgewirkt („Klassik-Echo „für die beste Chor CD-Einspielung 2013 mit dem Vocalconsort Berlin).

Im Konzerthaus Berlin, dem Deutschen Theater Berlin oder dem Berliner Ensemble – bei vielen Inszenierungen ist Tom Heiß dabei. Am Deutschen Theater war er musikalischer Chef und Arrangeur der Rock’n’Roll-Show Bringing Back the Doo Wop sowie für die Musiktheater Produktion Es war einmal im Konzerthaus Berlin. Das Arrangieren liegt ihm Blut, und so erhalten die meisten Songs von b major ihren individuellen Sound durch den Schliff seiner Feder.

Nico Brazda bedient mit seiner feinfühligen und geschmeidigen Stimme das lyrische Element bei b major. Der studierte Diplom-Gesangspädagoge tritt solistisch vorrangig in der Alten Musik und in Kammerbesetzungen in den Vordergrund.

Das Bach’sche Kantatenschaffen, die Werke Schütz‘ sowie die melancholischen Lautenlieder John Dowlands sind für den lyrischen Bariton ein geradezu prädestiniertes Repertoire. Neben dem Konzertschaffen hat Nico Brazda auch in zahlreichen Opernproduktionen mitgewirkt, so im Deutschen Theater Berlin, in der Komischen Oper Berlin, in Bayreuth, Baden- Baden als auch im Gran Teatre de Liceu Barcelona.

Als Gesangspädagoge hat sich Nico Brazda über seine Heimatstadt Potsdam hinaus einen Namen gemacht. Seit vielen Jahren betreut er stimmbildnerisch verschiedene Chöre in Berlin, Potsdam und deutschlandweit. In dieser Funktion ist er auch regelmäßig zu Gast in der Schweiz. Darüber hinaus war es ihm möglich, mit Schauspielern des Deutschen Theater Berlins zu arbeiten.

Tobias Zepernick gibt als jüngstes Mitglied (seit Anfang 2020) den zweiten Tenor bei b major. Seine vielseitige Stimme ermöglicht zarte Terzen und Quinten zwischen den anderen Stimmen ebenso wie klassischen Belcanto oder Popsounds und ist damit wie gemacht für das Quartett.

Seinen ersten solistischen Gesangsunterricht erhielt er zwar erst im Erwachsenenalter, stand dank des erfolgreichen Jugendchores „Die Primaner“ aber schon früh auf vielen namhaften Bühnen in Berlin, Prag, Wien, Riga, Jerusalem und erzielte mehrere erste Preise bei internationalen Chorwettbewerben.

An der Universität der Künste Berlin studiert er Gesang/Musiktheater. Sein Interesse gilt dabei nicht nur dem Lied- und Operngesang, sondern vor allem der Charakterisierung verschiedener Rollen. So war er bereits in einigen Nachwuchs- und Universitätsproduktionen zu erleben und stand als Mitglied des Vocalconsort Berlin u.a. in der Komischen Oper Berlin, dem Haus für Mozart Salzburg und dem Gewandhaus Leipzig auf der Bühne. Auch als Konzertsolist tritt er regelmäßig in Berlin und Brandenburg auf.

„Nebenbei“ absolviert er zudem ein Lehramtsstudium mit den Fächern Musik (UdK) sowie Sportwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin.

Martin Fehr ist Ur-Berliner und wird von seinen Kollegen liebevoll „der Höchste der Tenöre“ genannt. Er verzaubert das Publikum mit seiner weichen und lyrischen Stimme.

Schon im Kindesalter begann seine musikalische Ausbildung beim Staats- und Domchor Berlin an der Universität der Künste, mit dem er in 17 Jahren eine Vielzahl von Konzerten und Reisen bestritt. Martin ist in verschiedenen Ensembles in Berlin und Umland wie dem Kammerchor der Universität der Künste, dem Kammerchor der Staatsoper Berlin, dem Internationalen Vokalensemble oder auch Opus Vocale tätig. Darüber hinaus ergeben sich immer wieder solistische Engagements, aber auch Mitwirkungen in Opernproduktionen mit namhaften Solisten und Dirigenten. Martin hat an der Humboldt Universität Berlin Rechtswissenschaften studiert.

CD

CD Bestellen

Hinweis: Der Online-Shop befindet sich noch im Aufbau. Deshalb bitte das Kontaktformular nutzen. Der Verkauf erfolgt per Postweg. Die CD kostet 15 €.

Hörproben

Referenzen

Bühne

Konzerthaus Berlin, Hans-Otto-Theater Potsdam, A-Cappella-Festival Rorschach (Schweiz), Berliner A-Cappella-Festival, Berliner Ensemble, Deutsches Theater Berlin, total vokal A-Cappella Festival Graz (Österreich), Zebrano-Theater Berlin, Theater am Rand, Kulturelle Landpartie (Wendland), Seminarturnhalle Stade, Nacht der Museen Frankfurt /M., Neuköllner Oper Berlin uvm.

Business

Porsche, Deutsche Post AG, Deutsche Telekom, Alexander von Humboldt-Stiftung, Lions Club, Rotary Club, AVM GmbH, MTU, Berliner Congress Center (Bundesministerium für Bildung und Forschung), Fraunhofer-Gesellschaft, Lotto-GmbH Brandenburg, Botschaft des Königreichs der Niederlande uvm.

Und natürlich Hochzeiten und runde Geburtstage in ungenannter Zahl …

Repertoire

Volkslied-Bearbeitungen &
Deutsche Romantik

  • Abendlied – J. G. Rheinberger
  • Ännchen von Tharau
  • Der Lindenbaum
  • Der Mond ist aufgegangen
  • Es geht eine dunkle Wolk
  • Hoch auf dem gelben Wagen
  • Im Frühtau zu Berge
  • In einem kühlen Grunde
  • Wenn ich ein Vöglein wär‘

Pop International

  • 500 Miles – Hedy West
  • Caravan Of Love – The Housemartins
  • Crying In The Chapel – Elvis Presley
  • Dream A Little Dream – Mamas & Papas
  • For The Longest Time – Billy Joel
  • Hallelujah – Leonard Cohen
  • I’ve Gotta Get A Message to You – The Bee Gees
  • Love Is In The Air – John Paul Young
  • Love Me Tender – Elvis Presley
  • Over the Rainbow
  • Rockin‘ Robin – Bobby Day
  • Teddy Bear – Elvis Presley
  • The Lion Sleeps Tonight – Solomon Linda

Jazz & Barbershop-Songs

  • As Time Goes By
  • Autumn Leaves
  • Their Hearts were full of Spring
  • Dinah
  • Coney Island Baby
  • Tootsie

Weihnachten

  • Es ist ein Ros entsprungen
  • I’m Dreaming of a White Christmas
  • Jingle bells
  • Jul, Jul stralande Jul
  • Last Christmas
  • Machet die Tore weit
  • Macht hoch die Tür
  • Maria durch ein Dornwald ging
  • Snow, Snow – Pete Seeger
  • Tausend Sterne sind ein Dom
  • Weihnachten in Familie – Frank Schöbel

Comedian Harmonists  &
Internationale Schlager

  • Aux Champs Elysées – Joe Dassin
  • Das Mama-Medley – Heintje & Queen
  • Die Bar zum Krokodil – Comedian Harmonists
  • Ein Schiff wird kommen – Lale Andersen
  • Heimweh nach dem Ku’damm – Hildegard Knef
  • Kriminaltango – Hazy Osterwald Sextett
  • Mein kleiner grüner Kaktus – Comedian Harmonists
  • Tulpen aus Amsterdam – Mieke Telkamp
  • Wochenend und Sonnenschein – Comedian Harmonists

Downloads

Das Quartett
Familienprogramm
Repertoire
Konzertprogramm
Amerika-Programm
Pressefotos

Kontakt

b major
c/o
Nico Brazda
Mauerstraße 2
14469 Potsdam

Mobil: 0176 . 787 606 39

www.bmajor.de
info@bmajor.de

Tom Heiß: t.heiss@bmajor.de
Tobias Zepernick: te-zet@web.de
Nico Brazda: n.brazda@bmajor.de
Martin Fehr: m.fehr@bmajor.de

CD Anfrage
Thank you for your message. It has been sent.
There was an error trying to send your message. Please try again later.

Hinweis: Der Online-Shop befindet sich noch im Aufbau. Deshalb bitte das Kontaktformular nutzen. Der Verkauf erfolgt per Postweg. Die CD kostet 15 €.